· 

Träum schön

Es lohnt sich sehr, über den Schlaf unserer kleinen Löwen genauer nachzudenken und sich zu informieren, was dieses essentielle und lebensnotwendige Bedürfnis eigentlich für unsere Stubentiger bedeutet! Der Schlaf ist nämlich mehr als das sogenannte „Nicht-Vorhandensein“ von Verhalten.

Es passiert bei kätzischen Schlummerstunden wesentlich mehr als man so denkt! Der Schlaf ist eine äußerst komplexe physiologische Aktivität mit vielfältigen unverzichtbaren inneren Prozessen.

Unsere Samtpfoten besitzen extrem hochspezialisierte Sinne- Sehen, Hören (bis zum Ultraschall- Bereich), Riechen, (sowie der Eindrücke der Pheromone über das zweite Riechorgan -Vomeronasale Organ), das Erspüren von Vibrationen durch die Schnurrhaare (Vibrissen) sowie der Körperhaare und der Pfotenballen! Ihre felinen Antennen fungieren wie Seismographen und nehmen zu jeder Sekunde viele Reize wahr. Diese filtern sie nach Priorität, um somit jederzeit (bei interessanten Geschehnissen) sprungbereit- typisch Lauerjäger sein zu können.